SCHULDENFALLE WEIHNACHTEN

WEIHNACHTSZEIT – GESCHENKEZEIT  

ZEIT FÜR SPARANGEBOTE Sparangebote

 
 
Viele Geschenke sind teuer, der Flachbildfernseher, die Digitalkamera, die Spielkonsole, das Handy, die Designer-Jacke… Viele Menschen werden oft durch sogenannte Sparangebote in die Einkaufstempel gelockt.
 
Im Grunde genommen, würden viele Menschen diese Geschenke „unter dem Jahr“ einfach nicht machen, weil sie meist zu teuer sind – aber an Weihnachten?
Weihnachten ist doch nur einmal im Jahr und xxxyy würde sich ja sooooo sehr darüber freuen. 

Kommt Ihnen das irgendwie bekannt vor und ergreifen Sie dann wirklich Sparmaßnahmen?

 
 
Hat man das Geld dafür im Moment nicht, reizt natürlich der Kauf auf „Pump“. Vor allem die großen Elektronik-Märkte locken immer wieder mit der Möglichkeit der Teilzahlung oder gar der „ Null Prozent Finanzierung „ Was ist schon eine Ratenzahlung von z.B. 120,00.- € pro Monat ? 
 
Klingt verlockend für den Augenblick – getreu dem Motto: „ Das kriegen wir schon irgendwie hin“ und der Geschenkekauf ist gesichert!?
 
Die Euphorie ist jedoch oft spätestens ab Januar, Februar verflogen, nämlich dann, wenn die Raten abgebucht werden und Ihr Nettoeinkommen zusätzlich schmälert! 
 
Eigentlich freuten Sie sich jetzt aufs Frühjahr, den Sommer – Sie wollen sich vielleicht etwas anschaffen oder in Urlaub fahren – wenn da nur nicht diese blöden Altlasten wären.
 
Kann man die Raten ein, zweimal nicht bedienen (solche Umstände treten oft unerwartet ein), sitzt man schon drin in der Schuldenfalle!
 
Sparangebot Falle

Es folgen Mahnungen, Schufa Einträge, und die Kosten steigen !

 

Und bald ist schon wieder Weihnachten.

Um das zu vermeiden sollten wir uns das Schenken gut überlegen. Kaufen Sie nur, was auch auf einmal bezahlbar ist. Schenken Sie mit Herz UND Verstand. Ihre Lieben freuen sich auch sicher über kleinere, mit Liebe ausgesuchte und einfallsreiche Geschenke!   
 
Generell lässt sich diese Problematik vermeiden, wenn Sie während des Jahres monatlich einen kleinen Geldbetrag speziell für Weihnachtsgeschenke auf die Seite legen. 
Mit einem Haushaltsbuch, dass Ihnen einen genauen Überblick sichert ist das kein Problem. 
 
Hinzu kommt noch, dass die Auswahl der Geschenke und vllt. sogar das gemeinsame Einkaufen mit der Partnerin oder dem Partner eine ganz neue Qualität bekommt. Ja – es kommt sogar Freude auf, da jetzt genau klar ist, welchen Betrag Sie zur Verfügung haben!
 
Je nachdem, wie Sie während des Jahres gehaushaltet haben, ist dann auch das etwas teurere Geschenk kein Problem mehr.
Vielleicht denken Sie auch einmal daran, dass Geschenke nicht immer zwangsläufig Geld kosten müssen. 

Hier ist eine Idee dazu  >>> 

 
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, hinterlassen Sie gerne einen Kommentar, liken uns auf Facebook und teilen diesen Beitrag.
 
 
Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit, Ihr 
 
 
ich_mail 
Klaus Jürgen Zirkelbach 

 

6 Gedanken zu „SCHULDENFALLE WEIHNACHTEN

    1. Hallo Harald,
      vielen Dank für das Lob 🙂

      Würden Sie berichten, ob die Umsetzung Anklang gefunden hat ?

      Nette Grüße an Sie,

      Klaus Jürgen Zirkelbach

  1. Hallo Klaus,
    du sprichst mir aus der Seele, was ich nicht bar bezahlen kann, das wird auch nicht gekauft.
    Über das Jahr hinweg gibt es soviele Möglichkeiten zu erfahren, was den Liebsten wichtig ist. Da sieht die Tochter z.B eimal Ohrringe, die sie haben möchte, die andere möchte gerne andere Schlittschuhe. Da wünscht sich der Ehemann eine besonderen Film anzusehen oder er liebäugelt mit einem besonderen Kugelschreiber.
    Das alles schreibe ich mir als Notizen in mein Handy und besorge die Sache schon während des ganzen Jahres.
    So kostet das Ganze gar nicht so viel Geld und meine Familie freut sich wie ein Schnitzel über derartige Kleinigkeiten.
    Sie spüren alle, dass sie meine volle Aufmerksamkeit haben und dass ich nicht nur an Weihnachten an sie denke sondern das ganze Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*