KOCHEN am LIMIT

In Zeiten immer knapper werdender freier Geldmittel ist es manchmal not-wendig auch beim Kochen und Zubereiten der täglichen Speisen zu sparen.

Dazu habe ich ein

N O T F A L L – K O C H B U C H

mit dem Titel

K O C H E N a m L I M I T 

geschrieben und als eBook veröffentlicht.
Satt werden mit extrem wenig Geld
Erfahren Sie, wie Sie schmackhafte und sättigende Mahlzeiten zubereiten, auch wenn Sie finanziell am unteren Limit sind !
Entdecken Sie :
Wie Sie Ihre eigenen Getränke fast zum Nulltarif zubereiten !
Wie Sie leckeren Kuchen für unter 50 Cent backen !
Wie Sie für weniger als 2,00.- € vier Personen lecker bekochen!
Wie Sie beim Lebensmittel -Einkauf bis zu 70 % sparen !
u.v.a.m.
20 leckere und extrem preisgünstige Rezepte und profitieren
zusätzlich noch von:
*Tipps zur Vorratshaltung zu Hause*
*Tipps und Tricks um Ihre Gerichte zu tunen*
*Wann die beste Zeit für Ihren extrem preisgünstigen Einkauf ist*
(KLICK)
Viel Spaß beim lesen und Nachkochen !

Der SCHULDEN K.O.

Schulden, Darlehen, Kredite, Hypotheken, Verbindlichkeiten. 

Wohin man schaut !

Schulden – Eine ganze Welt lebt im Grunde genommen auf Pump !

 

So haben z.B. alle öffentlichen Haushalte in Deutschland allein über 2.300 Milliarden Schulden !

Laut Angaben des Statistischen Bundesamtes ist der letzte Stand 2.241 Mrd. – allerdings sind es jetzt EURO !!

Also alles noch viel schlimmer… (könnte das nicht ein Hauptgrund sein, warum wir – steuertechnisch gesehen – die ersten 6 Monate jedes Jahres nur für den Staat arbeiten?). 

Amtlich bescheinigt kommen jährlich über 60 Milliarden dazu – also 60.000 Millionen Euro neue Schulden ! 
Unheilbare Staatsverschuldung ist schon lange nicht mehr maroden Dritte-Welt-Staaten vorbehalten…

Scheinbar gehören Schulden in diesen Zeiten zum guten Ton !

 


… muss sich Otto Normalverbraucher denken und mischt mittlerweile selbst kräftig mit im Schulden-Monopoly: Kredite waren in den letzten drei Jahrzehnten vor der jetzigen Bankenkrise ja auch denkbar leicht zu bekommen. Doch steigende Massenarbeitslosigkeit, steigende Abgaben und steigende Scheidungsraten – um nur drei Hauptfaktoren zu nennen – haben die Überschuldungsrate zwischen 1998 und 2015 verdoppelt:

So kommt es, dass z.Zt. jährlich 150.000 Menschen in die Schuldenregister der deutschen Amtsgerichte eingetragen werden, d.h. 150.000 Bürger „heben die Hand“ ! 

 
Das sind jeweils die Einwohnerzahlen durchschnittlicher deutscher Städte !!! 
 


Stellen Sie sich das einmal bildlich vor … !!! Alleine im  im Jahre 2015 fast 240.000 Privatinsolvenz-Anträge gestellt wurden. 

Fast  sind wir in dieser Disziplin Europameister ! Nur in England ist es noch schlimmer – besonders jetzt nach dem spektakulären „Brexit“.

Ende der Fahnenstange ? Mitnichten ! 

Schauen wir uns doch einmal die  Überschuldungsfälle in Deutschland an:

Wenn man 50 € Schulden hat, ist man ein Schnorrer.

Hat jemand 50.000 € Schulden, so ist er ein Geschäftsmann.

Wer 50 Mio. € Schulden hat, ist ein Finanzgenie.

50 Milliarden € Schulden haben – das kann nur der Staat.


Zurzeit gelten in Deutschland schon 4,3 Millionen Haushalte nicht nur als ver- , sondern sogar als überschuldet. 
Dazu kommen knapp 740.000 Überschuldungs-gefährdete Haushalte, die kurz vor dem Kollaps stehen.
 
 

Überhaupt hat jeder dritte Haushalt mindestens einen Kredit abzubezahlen, Dispokredite nicht miteinbezogen. 
Der Kreditberg aller privaten Haushalte zusammen ist schon rund 2 Billionen Euro hoch (inklusive Baukredite)!

Im Durchschnitt entfallen auf jeden privaten Haushalt Verbindlichkeiten von über 40.000 Euro !!! 
 



Der SCHULDEN K.O. enthält einen vierfachen Denkansatz, der bislang in der Literatur einmalig ist. Das Buch will Schuldnern und solchen, die es werden können, verschiedene Lösungsmöglichkeiten vorstellen !
 


Methode A 

Die clevere Art, das Schuldenproblem zu lösen !


Methode B 

Die feine Art, das Schuldenproblem zu lösen ! 


Methode C 

Die unfeine Art, das Schuldenproblem zu lösen ! 


Methode D 

Die legale Art, das Schuldenproblem zu lösen ! 


BONUS :

Das noch relativ unbekannte Konzept schnell schuldenfrei zu werden !

Damit gibt „Der Schulden-K.O.“ einen umfassenden, so noch nicht da gewesenen Überblick, wie mit Schulden verfahren werden kann ! 
 
 
 MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg,

klaus-juergen-zirkelbach

Klaus Jürgen Zirkelbach

SECHS WICHTIGE SCHRITTE

ZAHLEN SIE GERNE ZINSEN ?
 
Erfahren Sie, welche Schritte Sie unternehmen müssen um Ihre Konten auf Dauer ins PLUS zu bekommen und auch dort zu halten !
 
Sehr viele Menschen führen  z.B. ihr Lohn und Gehaltskonto seit Jahren „auf Anschlag“ – d.h.,sie sind ständig im MINUS, der „DISPO“ ist voll ausgereizt und es werden dadurch enorm hohe Überziehungszinsen fällig. 
 
Auch mir persönlich erging es viele Jahre so !
 
Diese sehr hohen Zinsen stellen eine der Haupteinnahmequellen Ihrer Bank oder Sparkasse dar und sind deshalb sogar ausdrücklich erwünscht !
 
Sollten Sie das Glück haben, einen verantwortungsvollen Berater zu haben, wird er Ihnen raten, Ihren Dispo-Kredit in einen Konsumentenkredit mit monatlichen Raten umzuwandeln, da hier Ihre Zinsbelastung erheblich geringer ist. 
 
Sie zahlen nun also monatliche Raten, diese Verbindlichkeiten oder nennen wir es besser „Schulden“ verringern Ihr monatliches Netto-Budget und stellen zu allem Überfluß auch noch ein Negativmerkmal in der Schufa dar….
 
Siehe dazu auch „Motiviert Sie eine Null ?“ 
 
Leider ist dies auch keine Lösung auf Dauer ! 
 
Was also können Sie tun ? 
 
 
Zu diesem Thema habe ich auf Grund meiner eigenen 
Erfahrungen und Erlebnisse einen 
GRATIS-RATGEBER 
erstellt, der Ihnen sofort hilft, Ihre Konten auf
DAUER INS PLUS 
zu bringen und auch dort zu halten !
 
 
Hier zwei  Auszüge für Sie:
 
Der erste und wichtigste Schritt, um Schulden loszuwerden, ist der sich selbst zu sagen:
„Ab sofort kommt es auf jeden einzelnen Euro an !“
Und jeder Euro trägt dazu bei, mich wieder ……….  
 
Hilfreich dazu siehe auch dieser Artikel.
 
 
Die Reihenfolge ?
Genauso wie bei einem 1.000m – Lauf:
Erst der 1. und dann der 2. und zum Schluss 
der 1000ste Schritt . Überlegen Sie nicht lange und machen ………..
 
Checken und programmieren Sie………..
 
 
Nicht verheimlichen möchte ich Ihnen, dass es eine gehörige Portion Disziplin erfordert diese 6 Schritte zu zu gehen, und dass es oftmals kein „Spaziergang“ ist .
 
Allerdings lohnt essich auf jeden Fall !
 
 
Hier können Sie den Ratgeber   
 
 
 
 
Klaus Jürgen Zirkelbach 
 

                          
BlogtotalBlogtotal

SPAREN kann auch SPASS machen !

Viele Menschen die ich kenne,
„wissen“, dass sparen sinnvoll ist !
 
 
Viele dieser Menschen haben es auch immer wieder „versucht“ .
Diese Menschen haben z.B.:
Daueraufträge eingerichtet, um einen bestimmten Betrag pro Monat
zur Seite “ zu legen um diesen Betrag dann regelmäßig wieder abzuheben, weil z.B. …..  (viele, viele, viel Gründe )
Täglich einen Betrag x in ein Sparschwein o.ä. geworfen um es irgendwann doch wieder zu „schlachten“ , weil „plötzliche Ausgaben“ dazwischen kamen  usw…
Geht es Ihnen ähnlich ?
Kommt Ihnen das bekannt vor ?
Macht nichts – so ergeht es den meisten Menschen !
Mir selbst erging es ähnlich, bis ich 
 
3 ENTSCHEIDENDE DINGE 
 
in meinem (finanziellen) Leben geändert habe:
  1. Ich führe konsequent ein HAUSHALTSBUCH
  2. Ich habe mir ganz altmodisch mein Geld nach (Monats) Wochen
    BUDGETIERT und EINGETEILT !
  3. Ich habe JEDE AUSGABE auf EINSPAR-POTENTIAL überprüft.
Im ERGEBNIS bedeutete diese VORGEHENSWEISE folgendes:
  • Das „gute Gefühl“ über meine Finanzen voll im Bild zu sein
  • Das stes aktuelle Wissen um meinen augenblicklichen Kontostand
  • Es ist einfach „mehr Geld“ übrig
  • Nahezu „volle Kontrolle“
Meine
3 GLASKLAREN EMPFEHLUNGEN
daher :
FÜHREN SIE EIN HAUSHALTSBUCH 
———

Downloaden Sie mein GRATIS-eBook 
„DURCH GELD SPAREN GELD VERDIENEN“

———

GEBEN SIE SICH SELBST 3 MONATE PROBEZEIT
– um das eBook zu lesen und umzusetzen
– um das Haushaltsbuch zu führen
– um „Spaß“ beim sparen zu entwickeln
 
 
Was kann Ihnen schlimmstenfalls passieren wenn Sie es ausprobieren ? Es bleibt alles so wie es war ! 
 
 
Klaus Jürgen Zirkelbach

 

Blogtotal

Im URLAUB sparen

Jetzt stehen die 
„GROSSEN FERIEN“ 
und der meist wirklich verdiente
„JAHRES-URLAUB“ 
unmittelbar bevor. 

Auch dabei ist es möglich extrem zu sparen !  Hier 3 Beispiele von vielen: 10 Tage Mauritius im 5 Sterne Hotel mit Halbpension für 400 Euro 1 Woche Mallorca im 4,5 Sterne Hotel mit All Inklusive für NULL Euro 5 Wochen Mietwagen in den USA mit 85 % Rabatt u.v.m.

WIE und mit welcher VORGEHENSWEISE das funktioniert, erfahren Sie hier: 

Meine Familie und ich wenden diese Vorgehensweise schon seit Jahren an und sind begeistert.   Was andere dazu meinen, finden Sie hier:

https://www.youtube.com/watch?v=TqUe9NxI_Q0 http://bit.ly/28YL6aj

Klaus Jürgen Zirkelbach

Blogtotal

Führen Sie ein HAUSHALTSBUCH

In Zeiten steigender Energie- und Lebensmittelpreise müssen immer mehr Haushalte mit engem Budget auskommen. Schwierigkeiten evtl. Sparpotentiale zu erkennen und Kosten zu minimieren kann man umgehen, indem man ein

HAUSHALTSBUCH 

 führt.

Diese wirklich sinnvolle Lösung ist besser als ihr Ruf !

Sie wird zwar als spießig und konservativ im Volksmund betitelt, dennoch erleichtert ein Haushaltsbuch den Umgang mit Geld und hilft den Überblick über die Finanzen zu behalten.

Kosten verstecken sich überall. Schnell ein Brötchen beim Bäcker gekauft, das Kind bekommt beim Warten an der Kasse noch etwas Süßes und das kaputte Bügeleisen musste auch ersetzt werden. Kaum merklich summieren sich die Beträge und die Übersicht über Einnahmen und Ausgaben geht verloren. Haushaltsbücher liegen im Trend, ihr verstaubtes Geizkragen-Image haben sie abgelegt. geschickt und konsequent geführt können sie nicht nur für Haushalte mit geringem Einkommen erhebliche Sparpotentiale offen legen.
Speziell für Sie hier der Download-Link zu Ihrem persönlichen Exemplar: 

Haushaltsbuch hier downloaden ! 

 

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, falls Sie Fragen zum Führen Ihres persönlichen Haushalts-Buches haben – ich unterstütze Sie sehr gerne !

 

ich_mail

Klaus Jürgen Zirkelbach

 

Senken Sie Ihren täglichen Energieverbrauch

a.) Gewöhnen Sie sich an, Ihre Heizung um einen Grad niedriger zu stellen.
Drehen Sie die Heizung nie ganz ab, die Räume kühlen zu sehr aus.
b.) Lassen Sie vor jeder Heizung etwas Platz, damit sich die
Wärme schneller und besser im Raum verteilen kann.
c.) Wenn Sie abends die Vorhänge zuziehen oder die Rollläden
schließen, senkt das die Heizkosten.
d.) Es muss nicht immer ein Vollbad sein, eine Dusche tut’s auch,
und Sie sparen damit jedes Mal etliche Liter.
e.) Schocklüften –  Lieber einige Minuten die Zimmer richtig
durchlüften, als längere Zeit die Fenster leicht geöffnet lassen.
f.) Benutzen Sie Stromsparlampen. Die kosten zwar zunächst
etwas mehr, machen ihrem Namen aber alle Ehre.
Wenn Sie ein Zimmer verlassen: Beleuchtung / Lampe aus !
g.) Falls Ihre Toilette eine Wasserspartaste hat, nutzen Sie diese.
Falls Ihr WC zu den älteren Modellen gehört, lässt sich auch
problemlos eine Spartaste nachträglich einbauen.
h.) Denken Sie beim Kochen an die Restwärme ! Herdplatten
strahlen noch etwa 20 Minuten Wärme ab, Sie können also
schon früher abdrehen. Beim Kochen außerdem immer den
Topf „deckeln“, damit die Energie nicht sinnlos verpufft.

Blogtotal

Absicherungen und Vorsorge

Überprüfen Sie Ihre Absicherungen und Vorsorge !

 a.) Prüfen Sie ob Sie für die gleichen Leistungen bei einem anderen Anbieter evtl. weniger bezahlen .
b.) Zahlen Sie wenn möglich Ihre Versicherungen jährlich. (Prämienvorteile bis zu 20 % je nach Anbieter)
c.) Vergleichen Sie Ihren Kfz-Vericherunges- Tarif .
Jedes Jahr werden z.B. die Regionalklassen neu angepasst. Bei cleverem Vergleich sparen Sie schnell einige hundert  €-uro pro Jahr.
Zum Kfz-Versicherungs Vergleich gelangen Sie hier: https://goo.gl/HVsmYF
Denken Sie an Ihr Kfz
a) Fahren Sie unnötigen Ballast im Kofferraum ständig mit  herum ?
b) Dachgepäckträger, Fahrradständer etc. abmontiert ?
c) Richtiger Reifendruck ?
d) Motor optimal eingestellt ?
e) Müssen wirklich „alle Fahrten“ mit dem Auto erledigt  werden ?
f) Laden Sie sich die App von www.clever-tanken.de auf Ihr  Handy und tanken immer zum günstigen Preis !
Klaus Jürgen Zirkelbach

Blogtotal

Warum ein SPARSCHWEIN WICHTIG ist !

Kaufen Sie sich ein lustiges und schönes: …oder noch besser – lassen Sie sich eines schenken. Achten Sie bitte darauf, dass es Ihnen WIRKLICH GEFÄLLT und dass es KEINE Entnahmeöffnung hat !

W a r u m ?? 

Ganz einfach, wenn es „schön“ ist, zerstören Sie es nicht so leicht 🙂 und außerdem kommen Sie nicht so ohne Weiteres an den Inhalt ! 2.) Überprüfen Sie die Leistungen und Kosten Ihres jetzigen STROM – ANBIETERS .

Eines der bekanntesten und fairsten Vergleichsportale ist CHECK24 .

HIER für Sie der Link zum Stromanbieter-Vergleich : https://goo.gl/dP7W0R Sehr schnell sparen Sie dadurch mehrere Hundert €-uro pro Jahr !!

3.) Sichern Sie sich KOSTENLOS dieses Buch:

Das Buch hieß ursprünglich : “ Reicher als die Geissens“ , Robert und Carmen Geiss haben die Verwendung des Titels allerdings per einstweiliger Verfügung untersagt. Ich habe dieses Buch selbst bereits mehrfach gelesen und kann Ihnen versichern, dass auch Sie darin viele Tipps und Ratschläge zum Umgang mit Ihrem Geld finden werden. Lassen Sie sich also nicht vom Titel/Untertitel täuschen…. Es ist wirklich lesenswert und hilfreich. Das BESTE allerdings ist, dass Sie füer dieses Buch lediglich die Versandkosten bezahlen – das Buch selbst ist KOSTENLOS !

Hier der Link zur Bestellung : http://goo.gl/gbHqjn

 

Blogtotal